Sitemap

Hochwasser 2013

In vielen Überschwemmungsgebieten sind nicht nur Haus und Hof in Gefahr, sondern auch die Tiere. Aufgrund der sich zuspitzenden Hochwassersituation ist mancherorts unverzügliches Handeln notwendig, um die Tiere in Sicherheit zu bringen oder die Fütterung aufrecht erhalten zu können.

Als gefährdete Tierbestände könnten sowohl Öko- Tiere auf konventionelle Weideflächen als auch konventionelle Tiere auf Öko- Flächen umgesetzt werden müssen.

Betroffene Öko- Landwirte melden die Umsetzung bitte zeitnah per Fax oder E-Mail an Grünstempel (Fax- Nr: 039209-60596, E-Mail: info@gruenstempel.de) mit folgenden Eckdaten:

- betroffenes Unternehmen

- Datum der Umsetzung

- Anzahl/ Art der verbrachten bzw. aufgenommenen Tiere

- aufnehmender Betrieb

Betroffene Unternehmen, welche die Fütterung Ihrer Tiere auf Grund von Ernteausfällen und Verlust an Vorräten wegen des Hochwassers 2013 nicht aus eigenen Beständen oder anderen ökologischen Herkünften mit vertretbarem Aufwand realisieren können, haben die Möglichkeit, einen Ausnahmeantrag für den Zukauf von konventionellen Futtermitteln im Katastrophenfall gemäß Artikel 47 Buchstabe c der VO (EG) Nr. 889/2008 zu stellen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall ebenfalls zeitnah bei der Kontrollstelle, damit wir Ihnen die entsprechenden Antragsformulare zusenden können.

Wir wünschen allen Betroffenen Glück, Unterstützung und viel Kraft beim Wiederaufbau!

© Grünstempel® - Ökoprüfstelle e.V.
EU-Kontrollstelle für ökologische Erzeugung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte

D - 39164 Wanzleben | Windmühlenbreite 25d | Telefon (Sekretariat/ Zentrale): 0049-(0) 39209-6968-0 | Fax: 0049-(0) 39209-6968-11

Webdesign by nickstedt