Sitemap

Verordnung (EU) Nr. 271/2010 vom 24.03.2010 zum EU-Bio-Logo und zur neuen Bio- Code- Nummer

Hier finden Sie die Änderungsverordnung zur VO (EG) Nr. 889/2008 hinsichtlich des Logos der Europäischen Union für ökologische Produktion (infolge EU-Bio-Logo genannt). Ähnlich wie beim deutschen Bio- Siegel auf der nationalen Ebene setzt die EU mit dem neuen EU-Bio-Logo auf einen hohen Wiedererkennungseffekt beim Verbraucher. Es soll auf europäischer Ebene für ein Öko- Produkt stehen, dass vollumfänglich den europäischen Normen für den ökologischen Landbau entspricht und dessen Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs mindestens zu 95 Gewichtsprozent aus ökologischer Herkunft sind.

Demnach müssen vorverpackte Öko- Lebensmittel - das heißt alle Endverbraucherverpackungen sowie Produkte, die an gemeinschaftliche Einrichtungen abgegeben werden - ab dem 01.07.2010 mit dem neuen EU-Bio-Logo gekennzeichnet werden. Dagegen darf für die Auslobung von Umstellungsware und verarbeiteten Erzeugnissen mit eingeschränkter Bio- Auslobung wie Jagd- und Fischereierzeugnisse, Erzeugnisse mit ökologischen Einzelzutaten oder auch  Wein aus Trauben aus ökologischem Anbau das EU-Bio- Logo nicht verwendet werden. Für die Auslobung vorverpackter ökologischer Importware (Erzeugnisse aus Drittländern) und unverpackter Bioprodukte (aus der EU stammend oder importiert) ist die Verwendung des EU- Bio-Logos fakultativ.

Die Gestaltungsrichtlinien für das EU-Bio-Logo - auch in Bezug auf Größe, Farbe und Kombination mit nationalen (z.B. das deutsche Biosiegel) bzw. privaten Logos (z.B. Verbandszeichen) - enthält der neue Anhang XI Teil A der VO (EG) Nr. 889/2008, der ebenfalls Bestandteil der VO (EU) Nr. 271/2010 und hier abrufbar ist.

Nach den Verwendungsvorschriften ist das neue EU-Bio-Logo auf allen Verpackungen mindestens 1 Mal verpflichtend zu etikettieren. Das heißt, dass unter dem EU-Bio- Logo im selben Sichtfeld die jeweilige Bio-Code- Nummer der Kontrollstelle, die die letzte Erzeugungs- oder Aufbereitungshandlung für das Ökoprodukt kontrolliert hat, erscheinen muss. ACHTUNG: ab dem 01.07.2010 gelten neue Bio-Code-Nr. in standardisiertem Format, geregelt im neuen Anhang XI Teil B der VO (EG) Nr. 889/2008 → für Grünstempel® ist das die DE-ÖKO-021. Desweiteren ist unmittelbar unter der Code-Nr. die Herkunftsbezeichnung (Möglichkeiten: „EU-Landwirtschaft” / „Nicht-EU-Landwirtschaft” / „EU-/Nicht-EU- Landwirtschaft” /ersetzend oder ergänzend ist die Angabe des Ländernamens möglich, wenn alle landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in demselben Land erzeugt wurden - Zutaten, die weniger als zwei Gewichtsprozent der Gesamtmenge Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs ausmachen, können außer Acht gelassen werden) verpflichtend vorgeschrieben. Die Angabe der Herkunft darf nicht auffälliger als die Verkehrsbezeichnung des Erzeugnisses erscheinen.

Diese Angaben sind auch für importierte Bio- Produkte aus Drittländern verbindlich, wenn für sie zu Auslobungszwecken das EU- Bio- Logo genutzt wird.

Kennzeichnung im selben Sichtfeld:

  • EU-Bio-Logo
  • die neue Bio-Code-Nummer (z.B. “DE-ÖKO-021″)

unmittelbar unter der Code-Nummer:

  • Angabe der Herkunft (Möglichkeiten):

- „EU-Landwirtschaft”: landwirtschaftliche Ausgangsstoffe wurden in der EU erzeugt
- „Nicht-EU-Landwirtschaft”: landw. Ausgangsstoffe wurden außerhalb der EU (im Drittland) erzeugt
- „EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft”: landw. Ausgangsstoffe wurden z.T. in der EU und z. T. im Drittland erzeugt
- Angabe des Ländernamens (ersetzt bzw. ergänzt Angabe „EU” oder „Nicht-EU”): alle landw. Ausgangsstoffe wurden in demselben Land erzeugt

Ebenfalls neu geregelt wurden die Aufbrauchfristen für Vorräte von Bio-Erzeugnissen, die vor dem 01.07.2010 produziert, verpackt und gekennzeichnet wurden sowie für Verpackungsmaterial. Demnach können solche Vorräte in Verkehr gebracht werden, bis sie aufgebraucht sind, wogegen Verpackungsmaterial, welches nach den VO (EWG) Nr. 2092/91 oder VO (EG) Nr. 834/2007 hergestellt wurde, nur bis zum 01.07.2012 für Bio-Produkte weiterverwendet werden darf.

Bio Logo

© Grünstempel® - Ökoprüfstelle e.V.
EU-Kontrollstelle für ökologische Erzeugung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte

D - 39164 Wanzleben | Windmühlenbreite 25d | Telefon (Sekretariat/ Zentrale): 0049-(0) 39209-6968-0 | Fax: 0049-(0) 39209-6968-11

Webdesign by nickstedt